Erlebnisse aller Art | Gedanken

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

11. November 2017

Auf Instagram hatte ich das Bild von Roland Trettl und mir schon hochgeladen, doch irgendwie habe ich mehr dazu zu erzählen, denn dieser Tag war alles andere als „normal“, „gewöhnlich“.

Eigentlich war ich auf der Plaza Culinaria gegangen um geschäftliche Kontakte zu knüpfen, klar und mit viel Glück auch Roland Trettl (auf Instagram unter @roland_trettl zu finden) zu sehen. Dann kam irgendwie alles anders als ich dachte. Besser, unglaublicher und erfahrungsreicher.

Ich habe mich an die Seite gestellt neben der Showbühne. Ok war 45 min zu früh da, aber ich hatte die Hoffnung ihn doch noch kurz zu Gesicht zu bekommen. Also blieb ich da wo war, denn von da aus hatte ich eine sehr sehr gute Sicht und war ihm relativ nahe.

Dann wurden vor der Show 20 Löffel verteilt und die Personen mit den Löffeln durften nach dem Roland fertiggekocht hatte, seine Kreation probieren. Ich merkte, dass dieser sympathische Mann mit den Löffeln auf mich zu kam, doch ich dachte, der kleine Junge neben mir ist gemeint, bis ich verdutzt geblickt hatte, dass ich gemeint war.

Konnte mein Glück kaum fassen, obwohl ich gar nicht wusste was mich erwartet. Bekomme ich zum Schluss ein Schälchen und darf probieren oder probiere ich währenddessen. Hatte null Ahnung.

Die Show ging los. Roland kam auf die Bühne und ich schaute immer noch verdutzt durch die Gegend, ob ich eventuell doch den falschen Kaffee hatte heute Morgen. Aber nein, es war alles wahr, Realität.

Ihn kenne ich von Kitchen Impossible und war total fasziniert von seiner Art. Hat einen sehr guten, ab und zu sehr trockenen Humor, was mir sehr gut gefällt. Dann hat er beim Perfekten Promi Dinner mitgemacht und ab da, war ich doch sehr begeistert. Im Fernsehen erscheint er sehr authentisch, sehr liebenswert. Siehe da, zu meiner Verblüffung genauso ist er auch in Wirklichkeit, sogar noch sympathischer und über nicht abgehoben.

Er kocht mit sehr viel Leidenschaft, Hingabe und ist dennoch sehr freundlich zu den Menschen um ihn herum. Er hat ein wunderbares Gericht gezaubert: „Saibling, Rote Bete Knödel, Radieschen süss-sauer, Meerrettichsauce, Dillöl Panko-Haselnüsse“

Man konnte auf der Leinwand sehen was er genau macht, sozusagen ihn auf die Finger schauen

Auch konnte man ihn während er kochte mit Fragen löchern, er nahm sich Zeit und beantwortete alle Geduldig. Es waren an die ca. 300 Menschen da und haben ihm bei Kochen zugesehen. Dann kam der Moment. Das Gericht wurde fertig gestellt. Ich dachte, diejenigen die einen Löffel haben, bekommen ein Schälchen und dürfen dann probieren.

Nein, natürlich nicht. Roland hatte die spontane Idee, das Gericht auf die Arbeitsfläche anzurichten. Ich fand die Idee so so super toll und es sah mega aus. Aber es waren ja die 20 Menschen da draußen im Publikum die den Löffel noch hatten, doch wie sollte das funktionieren?!

– So so so lecker. Vielen vielen Dank –
Danke lieber Roland

 

Mein Tag verlief komplett anders als ich dachte, doch es war wunderbar

Ich hätte nie im Leben gedacht, dass er uns auf die Bühne, in die Küche, bittet und wir dürfen dann sein Gericht verkosten. Doch tatsächlich!!! Ich durfte wirklich neben Roland stehen und sein so so so so leckeres Gericht verköstigen. Es hat so lecker geschmeckt, dass ich am liebsten alles für mich alleine genossen hätte. Das war natürlich nicht alles.

Das ist nicht alles gewesen

 

Denn über die persönliche Widmung habe ich mich so so sehr gefreut

Man konnte sich mit ihm unterhalten, sich mit ihm ablichten lassen und bekam auch noch das Buch signiert. Was mich so sehr fasziniert hat an ihm war die Tatsache, dass er nicht darauf gewartet hat, dass die Menschen zu ihm gehen, sondern er auf die Menschen zugegangen ist. Das hat mich sehr gerührt. Er hat mich gerührt, denn er ist humorvoll, sehr bodenständig und auch bei jeder kleinen Panne sich für kein Lächeln zu schade.

Danke Roland Trettl für diese knapp 2 sehr intensive, schmackhafte und wundervolle Stunden. Du bist ein wunderbarer Mensch.

 

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.